Scharzfeld.Info

Liebe Einwohner und Einwohnerinnen von Scharzfeld,

 

Schneller, höher, weiter und Geiz ist Geil - das waren eherne Grundsätze bis zum Februar dieses Jahres.

Dann kam Corona.

Der Rhythmus fiel von 100 % auf gefühlte 10 %.

 

Inzwischen sind Abstand halten, Mund-Nasenschutz tragen und Beachten der Hygieneregeln in Fleisch und Blut übergegangen. Das wird auch noch eine Weile so bleiben, denn wir befinden uns erst am Anfang des Marathons der Corona-Pandemie. Wir hatten auch Erkrankungen im Dorf.

 

An dieser Stelle gedenken wir auch der Verstorbenen während der Zeit der Pandemie.

 

Eines hat sich aber klar gezeigt: Wir leben auf dem Dorf doch nicht so schlecht wie gedacht.

Für uns ist es einfacher, Abstand zu halten. Und wie schnell ist man im eigenen Garten oder im Wald und der Feldmark zum Spazieren. Das Wandern und Fahrradfahren boomt.Wie gemacht für ein Leben auf dem Land.

Auch Urlaub in Deutschland ist wieder in. Ein weiterer Vorteil für den Fremdenverkehr und die Betriebe vor Ort.

 

Scharzfeld ist bisher relativ glimpflich durch die vergangenen Monate gekommen. Ein herzliches Dankeschön für die allgemeine Rücksichtnahme und das füreinander da sein, das zu spüren ist.

Nach der Pandemie wird sicherlich einiges anders sein.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und der Klimawandel werden einen anderen Stellenwert haben.

Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, unser Dorf auf diesem Weg nach vorn zu bringen.

 

Gerade beim Thema Nachhaltigkeit werden sicherlich neue Impulse gesetzt. Haben Sie gewusst, dass Molke die Grundlage für Pflegeprodukte ist? Auch in der Landwirtschaft ist ein Umsteuern unumgänglich. Dadurch wird die Landwirtschaft vor Ort  massiv unterstützt und bekommt hoffentlich ein besseres Ansehen.

 

Ein Appell an alle: unterstützen Sie die Betriebe vor Ort und stärken dadurch unsere Dorfgemeinschaft.

 

Nun noch einige Hinweise zur allgemeinen Entwicklung in den letzten Monaten:

 

Der Antrag für einen Zuschuss zum Ausbau der Hinterstraße wurde erneut gestellt. Die Antwort ist noch offen.

 

Die Firma Harz Energie hat wie schon in den letzten Jahren wieder einen Ehrenamtsfonds aufgelegt. Dadurch konnte die Arbeit des Tischtennisvereins, der Schützengesellschaft und des Luftsportvereins im Bereich der Jugend unterstützt werden.

Vielen Dank für die Unterstützung vor Ort .

 

Der Landkreis Göttingen erhält eine Förderung durch „Demokratie leben!“. Drei demokratische Jugendkulturdörfer im Landkreis werden bis 2024 unterstützt.Scharzfeld steht auch auf der Auswahlliste. Daher sind zurzeit auch Streetworker im Dorf unterwegs, um den Ort kennen zu lernen. Eine Entscheidung fällt Ende des Jahres.

 

Scharzfeld steht also nicht still. Und das ist gut so!

Wir wünschen eine schöne Sommerzeit und bleiben Sie gesund.

 

 

Hans Jürgen Gückel, Lars Lübbecke, Doris Köplin                                                                                     28.07.2020

In diesem Jahr hat der Kirschbaum auf dem schön angelegten Bremkeanger gut getragen.

Oft konnte man Kinder sehen, die mit Freude Kirschen gepflückt haben. Auch das ist Teil eines essbaren Dorfes. Menschen kommen zusammen, können genießen und lernen Ehrfurcht und Respekt vor der Natur.

 

Doris Köplin


Weitere Informationen zu KATWARN